Haro von Laufenberg (2023):

Schema Laurentiusretabel

1937/1955 – 25. Oktober 2023

Das Polyptychon in der Gressenicher Laurentiuskirche ist ein ursprünglich in drei Stilrichtungen ausgeprägter Altar gewesen. Kriegseinfluss und unsachgemäße Lagerung haben zu beträchtlichen Verlusten geführt. In den 1960er Jahren wurde stellenweise eine Restaurierung versucht.

Schemazeichnungen und Beschreibung nach der Besichtigung am 25. Oktober 2023 und im Vergleich mit Fotos aus älterer Literatur.*

Die Untersuchung und Darstellung des Flügelaltars ist ein von mir im Arbeitskreis Geschichte Mausbach verortetes Projekt.

Altar mit geschlossenen Flügeln

Gesprenge (nach 1937 verloren/Liturgiereform?) barocke Ergänzung, Kreuzigungsgruppe

Predella (nach 1937 verloren), ornamentale Schnitzerei

Tafelmalerei mit Passionsszenen (franco-flämischer Einfluss, nach 1420/30):

Gefangennahme (nach 1937 verloren, neonazarenische Ersetzung)

Geißelung (nach 1955 verloren, neonazarenische Ersetzung)

Ecce homo (links nach 1955 rund zur Hälfte verloren)

vor Pilatus, Handwaschung

Kreuztragung, Simon von Cyrene

Kreuzannagelung, mitteleuropäisch

Kreuzigung im Gedränge

Grablegung

Auferstehung

Schema I

Wandlung, Altar mit geöffneten Flügeln

Hauptteil plastisch, Systeme in Maß- und Stabwerk (nach 1937 verloren),

oberes System: Marienkrönung (nach 1937 verloren)

mittleres System: Hll. Katharina, Laurentius, Barbara

unteres System: Christus inmitten der 12 Apostel

Flügel Tafelmalerei mit Szenen aus dem Marienleben (internationaler Stil):

Begegnung an der goldenen Pforte (nach 1955 verloren, ersetzt durch neonazarenisches Marienbildnis)

Mariae Geburt (unsachgemäße, wenig gelungene Rekonstruktion vermutl. nach 1955)

Tempelgang (nach 1955 links ca. zur Hälfte und rechts ca. zu einem Sechstel verloren)

Mariae Vermählung

Mariae Verkündung (nach 1955 zu mehr als der Hälfte verloren)

Geburt Christi (nach 1955 rund zur Hälfte verloren)

Anbetung der Könige

Darstellung im Tempel

Mariae Tod (nach 1955 zu mehr als der Hälfte verloren)

Schema II

*Maria Greimer (1937): Kunstwerke aus gotischer Zeit in der Pfarrkirche zu Gressenich. In: Heimatblätter des Landkreises Aachen, Zeitschrift des Heimatvereins des Landkreises Aachen, 7. Jg., H. 4, S. 29-33 [S. 30f. mit Abb.]. — Sammlung Hamacher et al., Fotos (Repro) Bild 122/1 und 122/2, s.a. [1937], Memorabiliensammlung im Arbeitskreis Geschichte Mausbach. — Klaus Lieck (1955), Monochrom-Fotos der Tafelbilder. In: Klaus Lieck (2000): Der mittelalterliche Flügelaltar in Gressenich. Manuskript, Kopie für die Pfarrgemeinde Gressenich.